Avocat Seifert - Sitz Eupen
Juristische Kompetenz seit 35 Jahren

Tätigkeitsbereiche

Straf- und Strafprozessrecht

Kapitalstrafsachen, auch auf Opferseite

Sexualstrafsachen, auch auf Opferseite

Organisierte Kriminalität (z. B. kriminelle Vereinigung)

Wirtschaftsstrafsachen einschließlich Anlagebetrug


Adhäsionsverfahren

Gehörsrügen

Revisionsverfahren

Haftsachen

Strafvollstreckungssachen

Medizinrecht / Recht der medizinischen Verantwortlichkeit

Entwerfen und Verhandeln von klinischen Studienverträgen

(Commercial Studies und Investigator Initiated Trials)

Budgetanalyse und Fair Market Value

Prüfung von Heilmittelwerbung

Lösung von Compliancefragestellungen

Überwindung regulatorischer Probleme bei der Arzneimittelzulassung


Arzthaftungssachen, insbesondere auf Patientenseite

Selbstständige Beweisverfahren

Erarbeitung von Fragestellungen für vorbereitende Privatgutachten

 

Privates Baurecht / Internationales Privatrecht

 

Entwerfen und Verhandeln von komplexen Bauverträgen (auch VOB)

Entwerfen und Verhandeln von Architektenverträgen

Bauprozesse mit und ohne Streitverkündung

Architekten- Honorarklagen, auch auf Bauherrenseite

Mediation in Bausachen



Bewertung von Sachverhalten mit Berührung verschiedener Legislationen

Internationales Vertragsrecht einschließlich Vertragsgestaltung

Schwerpunkt: deutsches, österreichisches und französisches Recht

 

Hintergrund

 

Die Kanzlei profitiert von meiner jahrzehntelangen Erfahrung auf dem Gebiet des internationalen Rechts mit Fokus auf Zentraleuropa, Skandinavien und Großbritannien. Die Grundlage hierzu legten meine Studien des Internationalen Privatrechts (Wahlfach im Ersten Juristischen Staatsexamen) bei dem deutsch-schweizerischen Prof. Dr. jur. Kar Heinz Neumeyer (Lausanne und Würzburg).


Auf dem Gebiet pharmazeutischer und medizintechnischer klinischer Studien (Commercial Studies und Investigator Initiated Trials) besteht reicher Erfahrungsschatz auch in den USA, Ostafrika, Taiwan, Südkorea, Australien und Neuseeland.

Ich habe mich darüber hinaus mit regulatorischen Fragestellungen, Complianceproblemen und der Zulässigkeitsprüfung von Heilmittelwerbung in Deutschland und Australien befasst. Auch auf dem Gebiet der Budgetanalyse klinischer Studien war ich intensiv tätig. Ich bin in der Lage, Studienverträge schriftlich und mündlich auf Deutsch, Englisch, Französisch und Niederländisch zu verhandeln.


Auf Patientenseite habe ich zahlreiche Artzthaftungsprozesse erfolgreich geführt. Besondere Kentnisse habe ich auf dem Gebiet psychiatrischer und psychischer Erkrankungen, die ich mir schon während des Studiums bei Prof. Dr. med. Hanns Sattes in Würzburg angeeignet habe.


1981 / 1982 war ich als wissenschaftlicher Mitarbeiter des Prof. Dr. jur. Günter Spendel am Institut für Strafrecht und Strafprozessrecht der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität Würzburg tätig, wo ich mich maßgeblich mit der bundesdeutschen Rechtsprechung zum nationalsozialistischen Rechtsbeugungsunrecht befasste.


Beim Thüringer Justizministerium - Landesjustizprüfungsamt - war ich als Prüfer für das Erste Juristische Staatsexamen berufen. Meinen Hauptprüfungsgegenstand bildeten dabei Strafrecht und Strafprozessrecht.


Auf strafrechtlichem Gebiet liegt mein Fokus neben Kapital- und Wirtschaftsstrafrecht auf dem (deutschen) Revisionsrecht, welches ich maßgeblich bei Prof. Dr. jur. Gunter Widmaier (München), Prof. Dr. jur. Hans Dahs (Bonn) und Prof. Dr. jur. Walter Sax (Würzburg) erlernt habe.


Mitgliedschaften

DAV - Deutscher Anwaltverein in Belgien, Brüssel

BDJV - Belgisch-Deutsche Juristenvereinigung, Brüssel und Düsseldorf

Ausländischer Anwaltverein Deutschland e. V. - Hamburg

EAK - Europäische Anwaltskooperation EWIV - Düsseldorf